Studium-und-PC.de

Lernen von
Word, Excel, PowerPoint
& wissenschaftliches Arbeiten

Literaturverzeichnis mit Word erstellen

Bibliographieren mit Word

Eine Variante ist, ein extra Word-Dokument nur für die Literaturverwaltung anzulegen und sofort wenn eine Literaturangabe gemacht wird, das Buch/Artikel/etc. im Dokument für die Literaturverwaltung erfassen. Speichern wir das zweite Dokument mit dem Dateinamen "Literaturverwaltung.docx" (bei Word 2007) bzw. "Literaturverwaltung.doc" (bei älteren Word-Versionen).

TIPP: Hat man mehrere Word-Dokumente offen, kann mit STRG + F6 zwischen den Word-Dokumenten gewechselt werden.

Für jede Literaturangebe darf nur 1 Absatz verwendet werden! Warum? Um später schnell sortieren lassen zu können. Somit sollten also immer erst der Nachname und dann der Vorname kommen (sonst wird das nichts mit dem sinnvollen Sortieren). Wird ein Umbruch innerhalb einer Literaturangabe benötigt, dann mit hartem Umbruch (STRG+ BESTÄTIGUNGSTASTE).

Zum Sortieren alles markieren, dann bei Word 2007 bei dem Reiter Start -> Absatz - > Sortieren

Der Kniff besteht nun darin, dass eine Textmarke vergeben wird, die Name und einen Teil des Titels einschließt. Mit "Einfügen Querverweis" kann dann mit der Option "Textmarken" die entsprechende Verbindung gesetzt werden.

Beispiel:
Boeglin, Martha: Wissenschaftlich arbeiten Schritt für Schritt gelassen und effektiv studieren / München : Fink, 2007. - 188 S.

Und nun mitten im Text steht dann "Boeglin, Martha: Wissenschaftlich arbeiten" durch Einfügen Querverweis -> Verweistyp Textmarke -> gewünschte Textmarke ergibt dann als Formelfeld { REF Boeglin \h } – das \h steht für Hyperlink und mit STRG und Mausklick kann dann sofort auf die richtige Stelle im Literaturverzeichnis gesprungen werden.

Durch die Länge der Textmarke kann man so einen Kurztitel "basteln".

Wird das Literaturverzeichnis als Extra-Datei ausgelagert, wird diese in die wissenschaftliche Arbeit wieder über einen Feldbefehl integriert. Wichtig ist, dass sich beide Dateien im gleichen Verzeichnis befinden. Der Feldbefehl sieht dann so aus: {INCLUDETEXT "Literaturverzeichnis.docx"}

Jetzt kann der Sprungbefehl genutzt werden, obwohl es 2 Dateien sind. Kommen neue Einträge in das Literaturverzeichnis hinzu, muss man nur das EINFÜGENTEXT-Feld aktualisieren.

In dem eingefügten Bereich können nun auch direkt Änderungen und Ergänzungen gemacht werden. Sollen diese im originalen Dokument abgespeichert werden – Tastenkombination SHIFT + STRG + F7. Somit entfällt das unter Umständen lästige Wechseln der Dokumente mit STRG + F6

Tipp: Um im ganzen Text alle Felder zu aktualisieren: alles markieren (STRG + A) und 2-mal F9

Bitte unterstützen Sie dieses Projekt

Sie können dieses Projekt in verschiedenen Formen unterstützen - wir würden uns freuen und es würde uns für weitere Inhalte motivieren :).

Empfehlen Sie es weiter - wir freuen uns immer über Links und Facebook-Empfehlungen.

Sie können uns auch eine Spende über PayPal zukommen lassen.

Bestellen Sie unsere eBooks/Videos von dieser Seite:
Videokurs bestellen

Bestellen Sie Bücher über folgende Links bei Amazon:

Vielen Dank für Ihre Unterstützung